Wie alles begann


Manchmal kann ja aus einer einfachen Idee etwas ganz tolles werden... Alles fing an mit der simplen Frage, können wir am Samstag in der Domschänke etwas trainieren. Als dies geklärt war, kam die Frage, wer wäre denn alles da ... und danach die Frage hättet ihr Lust auf ein kleines Turnier ? Und schwupps sass ich da besorgte mir diverse Vorrundepläne und Turnierpläne für unterschiedliche Teilnehmerzahlen. Am Anfang wollten zwei Jungs aus der zweiten und der dritten Mannschaft bissel Trainieren, und am Ende waren wir 6 Spieler aus der dritten und zwei aus der ersten Mannschaft von St.Pauli. Und das war auch das reizvolle an dem Unterfangen, dass wir gestern Abend zum ersten mal in der Domschänke stattfinden liesen.  

Vielleicht lag es daran, dass gestern ja eigentlich der Tag des Enjoy Darts Masters gewesen wäre, dass ja verschoben wurde. Der Spass sollte natürlich im Vordergund spielen, aber um den Anreiz zu erhöhen, gab jeder einen kleinen Einsatz den wir am Ende natürlich zu 100% an die ersten 3 und die beste Dame ausschütteten. Zunächst wurden die 8 Anwesenden in zwei Gruppen aufgeteilt zu je 4 Spielern und in der Gruppenphase spielten wir jeder gegen jeden um die Setzliste für unseren Doppel-KO Plan zuermitteln. Wir spielten auf zwei Bahnen und alle waren mit Elan dabei und so konnten wir gegen 22 Uhr in das Doppel-KO Turnier starten.


Es war so gegen 1 Uhr als das Finale zwischen dem Belgier und Hübi im Modus Best of 9 gespielt wurde. Zunächst ging der Belgier mit 2 Legs in Führung, doch dann stand ihm zweimal die D1 im Weg und so kam Hübi wieder ran und glich zum 2:2 aus. Jeder gewann noch einen weiteren Anwurf als der Belgier dann in Leg 7 das Tempo einmal kurz verschärfte und Hübi dem Score nicht folgen konnte und plötzlich war das Break zum 4:3 da und mit eigenem Anwurf machte der Belgier dann alles klar und gewann das Finale mit 5:4. Die beiden spielten auch zu diesem Zeitpunkt noch tolle Darts, dass beste Spiel war ein 22er das schlechteste ein 28er. 

Und nach der großen Siegerehrung stand für alle fest, dass könnten wir doch mal wieder tun. Und Hübi, der ja auch im Vorstand tätig ist, sagte das der Verein auch sowas initieren möchte, um die Mannschaften näher zusammen zu bringen. Deshalb vielleicht wird ja aus einer kleinen Idee mal was ganz großes. Ich hab jetzt einfach mal eine Punkte-Tabelle für das erste Turnier erstellt und vielleicht sind ja beim nächsten St.Pauli Steeldarts Master noch ein paar mehr St.Pauli Spieler dabei.

Und das ist die Tabelle nach Turnier 1:

Platz

Spieler

Gesamt

Turnier1

1

Belgier

320

320

2

Hübi

190

190

3

Steffen

150

150

4

Volker

120

120

5

Manja

110

110

5

Achim

110

110

7

Ozzy

100

100

7

Chris

100

100


Auf jeden Fall hatten alle Anwesende Spass und einen schönen Samstag Abend.
Im Original gab es den Bericht hier: http://www.steeldart.info/thema/darts-piraten-st-pauli....18/